InDesign: Tabellen­kontur nach vorne/hinten

Stellt alle horizontalen oder vertikalen Konturen einer Tabelle in den Vordergrund.

Tabellen in InDesign sind eine tolle Sache. Leider werden Konturen, die nach­träglich in der Stärke oder Farbe verändert werden, immer in den Vorder­grund gestellt. Das kann zu un­schönen Effekten führen. Es wäre sehr mühsam nach­träglich alle anderen Konturen eben­falls nochmals zu editieren, um die Reihen­folge wieder her­zustellen. Dieses Skript verschafft Abhilfe.

Download Skript

Achtung: Anwendung des Skripts auf eigene Verantwortung, Anleitung und Hinweise beachten.


Funktion

Cursor in eine Zelle innerhalb der betreffenden Tabelle stellen, Skript ausführen. An­schliessend wählen, ob alle horizontalen oder vertikalen Konturen vorne stehen sollen und bestätigen.

Skript-Dialog vor der Ausführung.
Skript-Dialog vor der Ausführung.

Problem

Nach der Veränderung einiger Konturen in der Stärke oder in der Farbe werden diese durch InDesign in den Vorder­grund gestellt und decken somit die andere Kontur ab. Das ist vor allem auch störend, wenn man weisse vertikale Linien als Unter­brechungen horizontaler Linien integriert hat. Im Beispiel zur besseren Ansicht grau dargestellt.

Nach dem Eingriff in die Konturstärke und -farbe sind nicht mehr alle vertikalen Linien im Vordergrund.
Nach dem Eingriff in die Konturstärke und -farbe sind nicht mehr alle vertikalen Linien im Vordergrund.

Nach der Ausführung des Skriptes

In diesem Fall wurden alle vertikalen Linien wieder in den Vorder­grund gesetzt. Somit ist die Unter­brechung in allen Spalten wieder einheitlich vorhanden.

Nach der Ausführung sind alle vertikalen Linien wieder im Vordergrund.
Nach der Ausführung sind alle vertikalen Linien wieder im Vordergrund.
Skript, InDesign, Tabelle, Kontur, Vordergrund, Hintergrund, Reihenfolge, vertikal, horizontal